Blogmeldung anzeigen

Osterfeuer 2013

21:57:45 03.04.2013 gepostet von anja um 21:57:45 03.04.2013

Großes Osterfeuer – trotz hartnäckigem Winter !

Seit Wochen hat der Winter uns fest im Griff und das zu einer Zeit, in der sonst eigentlich schon Schneeglöckchen, Krokusse und Osterglocken unseren Vorgarten mit ersten Farbklecksen verschönern.


Den Winter nun endlich in Rente schicken - …ist eine willkommende Herausforderung der sich die Meinsdorfer Feuerwehr stellen und den frostigen Temperaturen den Kampf ansagen wollte. Während in den letzten Tagen in der Umgebung viele Osterfeuer aufgrund der „nicht gewohnten“ Wetterlage abgesagt wurden, legten die Kameraden noch mal einen Scheit Holz mehr auf. Nachdem ein großer Holzhaufen errichtet war, schickte der Winter nochmals nasskalte Schneeschauer, der das Holz mit ordentlich Feuchtigkeit und den Platz mit schlammigem Untergrund versorgte. Dennoch wurde das Osterfeuer nicht abgesagt, auch wenn sowas – warum auch immer – in den Umlauf gebracht wurde. Nachdem Kameraden nochmalige Vorsichtsmaßnahmen trafen, startete das Osterfeuer pünktlich um 19.00 Uhr mit dem angekündigten Lampionumzug, an denen viele Kinder und Eltern sowie unsere Kinder- und Jugendfeuerwehr teilnahmen. Nach Ankunft des Umzuges wurde dann ca. 19.30 Uhr das Osterfeuer angezündet. Durch das feuchte Holz loderten die Flammen vielleicht nicht ganz so hoch, wie in den anderen Jahren üblich, aber dafür brannte das Feuer. Ein gute Stärkung gab es am Grillstand mit Bratwürstchen und Boulette sowie an der Gulaschkanone von unserem Verein „Catering St. Florian“ mit einer selbstgekochten leckeren Gulaschsuppe. Bei netten Gesprächen mit Freunden und Bekannten aus Nah und Fern war es auf dem Gelände dann für viele der Anwesenden eine lockere und tolle Atmosphäre. Mit heißem Glühwein, Kinderpunsch und anderen Getränken konnte man das warme Feuer zusätzlich genießen. Gegen ca. 22.00 Uhr verließen dann die letzten Gäste unser Gelände. Alles in allem war es trotzdem ein gelungener Abend.

Einen großen Dank geht an die Kameraden und Kameradinnen der Feuerwehr sowie deren Lebenspartner die für die Versorgung und die Logistik im Hintergrund für ca. 400 Gäste sorgten - und vielen Dank auch an die zahlreichen Besucher die bei uns waren.

Zu den Bildern